Anzeige

Vorsicht, Sturm!

Agrartipp, 15.11.2015

Was Sie beachten sollten und wie viel Kraft er wirklich hat.

Stürmische Tage liegen vor uns. Sturmereignisse wie das aktuelle sorgen Jahr für Jahr für hohe wirtschaftliche Schäden in der Land- und Forstwirtschaft.

Am heutigen Sonntag ist vor allem in den mittleren Landesteilen der Republik mit Sturm bis Windstärke 9 zu rechnen. Die nachfolgende Karte zeigt die zur erwartenden Windgeschwindigkeiten für den 15.11.2015 (00:00 bis 20:00 Uhr) in km/h:

 

Dabei sind es bei Stürmen und und Orkanen mit hohen Windgeschwindigkeiten  der Winddruck und die Zugkräfte, die für die Schäden sorgen. Besonders Böen mit starken Windbeschleunigungen können erhebliche Schäden verursachen.

Dächer oder Teile davon können abgedeckt werden, Bäume, Strommasten und Antennen von der Gewalt des Windes geknickt werden.

Besonders Gegenstände, die dem Wind eine Angriffsfläche bieten (z. B. Markisen, Zelte, Schirme, Überdachungen), können durch die Böen gelöst werden. Auto- und Motorradfahrer müssen beim Verlassen eines Waldstückes, eines Tunnels oder einer windgeschützten Lage mit heftigem seitlichem Druck rechnen.

Die meisten Todesfälle bei Orkan werden durch herabfallende Äste, Trümmer oder herumfliegende Gegenstände verursacht.

Vorbeugend sollten in regelmäßigen Abständen sämtliche Gegenstände auf Sturmfestigkeit überprüft werden.

Verlassen Sie bei Sturm die schützenden Räume nicht und schalten Sie das Radio zur weiteren Information ein. Wenn Sie sich im Freien aufhalten müssen, meiden Sie die Nähe von Gebäuden, Gerüsten, hohen Bäumen und Strommasten!

Aufräumarbeiten, das betrifft sowohl den privaten wie auch den beruflichen Sektor, sollten erst nach Ende des Sturmes begonnen werden.

Weitere Tipps, wie Sie sich bei Sturm verhalten sollten, finden Sie hier!

 

Bild: Stefanie Veltmann

So viel Kraft hat der Wind!

Um zu verdeutlichen, was für Auswirkungen starker Wind haben kann, hier ein paar Vergleiche. Folgender Winddruck wirkt auf eine senkrecht zum Wind stehende Fläche:

Bei einer Windgeschwindigkeit von 36 km/h (Windstärke 5) wirken 1 kg auf den Quadratmeter, bei schwerem Sturm (100 km/h, Windstärke 10) sind es 50 kg auf den Quadratmeter!

Viel schlimmer sind aber die Sogwirkungen des Windes :

Bei einem Wind von 72 km/h (Windstärke 8) wirkt ein Sog von 2,4 Tonnen auf 100 Quadratmeter, bei Windstärke 12 sind es bereits 7,5 Tonnen auf 100 Quadratmeter. Bei einem schweren Orkan (136 km/h) wirkt sogar ein Sog von 10 Tonnen auf 100 Quadratmeter!

Die aktuelle Warnlage finden Sie auf www.unwetter.de!

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige