Anzeige

Westwinde sorgen für Beschwerden

Fit bei jedem Wetter, 12.12.2017

Was das wechselhaftere Wetter in den kommenden Tagen nun mit Ihrem Körper anstellen kann.

Mit Schneefall bis in tiefe Lage ist in den kommenden Tagen erst einmal Schluss, Westwindwetter bestimmt in den kommenden Tagen unser Wettergeschen. Die typischen Merkmale dieser Wetterlage: Vergleichweise milde Temperaturen, böiger Wind, Schauer und kaum Sonne.

Mit welchen Auswirkungen Wetterfühlige und -reagierende nun zu kämpfen haben, erklären wir Ihnen heute!

 

Mildes Westwindwetter - im Winter schließt es sich häufig an den Durchzug einer Warmfront von Westen her an.

Der Wind frischt von Westen her auf und ein Regengebiet nach dem anderen zieht von Westen her über uns hinweg. Es ist dabei zumeist relativ mild, Schnee und Eis treten nur selten auf.

Wetterwirkung

Am ersten Tag in der warmen Luft, kommt einem die Lufttemperatur deutlich wärmer vor, als sie es tatsächlich ist. Man glaubt sich schon im Frühling, auch wenn die Temperatur noch unter 10 ° C liegt.

Wenn die Tiefdruckgebiete vom Atlantik her über Deutschland hinweg ziehen, bewegt sich das Temperaturniveau im Winter meist zwischen 3 und 15 °C. Es ist somit deutlich zu warm.

In kurzer Folge treten unterschiedliche Belastungen auf. Bevor das nächste Tief durchzieht, kommt es gehäuft zu Kopfschmerzen, entzündlichen Prozessen, die Reaktionszeit ist etwas herabgesetzt und es treten Stumpf- und Narbenschmerzen auf.

Mit dem Abzug des Tiefs treten dann gehäuft rheumatische Beschwerden, Koliken und Herz- / Kreislaufbeschwerden auf. Während der kurzen Schönwetterphasen zwischen den Tiefs ist der Wettereinfluss gering.

Westwindwetter im Winter - typisches "Schmuddelwetter"
- Bild: Achim Otto

 

Auf was Sie achten müssen

Achten Sie auf den Wetterbericht und den Wechsel der Luftmassen, um sich entsprechend zu kleiden. 

Vor und während des Durchzugs der Wetterfronten können Sie Beschwerden verspüren, die dann aber rasch vergehen. Stellen Sie sich jeder Luftmasse und gehen Sie an die frische Luft.

 

Was können Sie tun?

Kündigt sich „mildes wechselhaftes Westwindwetter“ mit häufigen Regenfällen an, dann ist genau darauf zu achten, wann es sonnige Phasen gibt. Diese müssen Sie nun ausnutzen.

Die Seele braucht bei diesen grauen Wetterlagen jeden Sonnenstrahl. Machen Sie genau dann Sport, wenn die Wetterbesserungen sich ankündigen. Auf der Vorderseite des nächsten Regengebietes…

Hier geht es zu unserem aktuellen Biowetter!

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige