Anzeige

Anfangs Hochnebel, später viel Sonne, im Nordosten einige Wolken

Deutschland-Wetter, 08.10.2010

Wetterlage
Hoch 'Marcel' mit Zentrum über dem Baltikum sorgt für viel Sonne in Deutschland. Anfangs kann sich jedoch Hochnebel halten.

Heute hält sich zum Teil zäher Hochnebel. Im Tagesverlauf setzt sich jedoch zunehmend die Sonne durch, nur im Nordosten können teils dichtere Wolken durchziehen. Es bleibt trocken. Die Temperatur steigt auf 12 Grad am Kap Arkona und bis 22 Grad im Breisgau.

In der Nacht zu Samstag halten sich im Osten dichtere Wolken, ansonsten ist es nur locker bewölkt oder sternenklar. Im Laufe der Nacht kann sich jedoch Hochnebel bilden. Es bleibt weiterhin trocken. Die Temperatur sinkt auf 10 Grad auf den Nordseeinseln und bis 3 Grad in der Rhön.

Am Samstag scheint verbreitet die Sonne und es bleibt trocken. Die Temperatur steigt auf 13 Grad auf Rügen und bis 19 Grad in Mannheim.

Am Sonntag wird es verbreitet sonnig. Dabei bleibt es weiterhin trocken. Die Temperatur erreicht nur noch 11 Grad am Erzgebirge und bis 16 Grad in Aachen.

Am Montag scheint erneut verbreitet die Sonne, hier und da können auch einige harmlose Wolken durchziehen. Es bleibt trocken. Die Temperatur steigt auf 11 Grad in Stralsund und bis 15 Grad in Baden-Baden.

Am Dienstag scheint wiederum häufig die Sonne, hier und da können auch einige harmlose Wolken durchziehen. Es bleibt weiterhin trocken. Die Temperatur steigt auf 10 Grad in Stralsund und bis 15 Grad in Ludwigshafen.

Am Mittwoch halten sich im Nordwesten dichtere Wolken, absonsten scheint häufig die Sonne. Es bleibt trocken. Die Temperatur steigt auf 9 Grad auf Usedom und bis 14 Grad in Saarbrücken.

  Thorsten Pagenkopf
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige