Anzeige

Bleibt es im Osten nass?

Deutschland-Wetter, 13.09.2014

Wo scheint noch die Sonne?

Das Satellitenbild zeigt dichte Wolken über dem Osten und Süden Deutschlands. Über Dänemark und der deutschen Nordseeküste ist es gering bewölkt.

Heute Nachmittag bleibt es vor allem von der Mitte bis in den Osten vielfach dicht bewölkt, dabei fällt immer wieder, teils gewittriger Regen, sonst ist es bei wechselnder bis starker Bewölkung ebenfalls unbeständig mit jedoch nur gelegentlichen Regenfällen. Am freundlichsten und weitgehend trocken ist es von Schleswig-Holstein, über das westliche Niedersachsen bis ins westliche NRW, hier kann sich die Sonne auch häufiger zeigen. Die Temperatur liegt bei 17 Grad am Thüringer Schiefergebirge und etwa 22 Grad am Niederrhein.

Meist unbeständig

Stabiles Hochdruckwetter mit Sonnenschein ist auch in Stuttgart heute kein Thema.

 

Am Abend bildet sich in Ostdeutschland zeitweise Schauer und Gewitter, sonst fällt bei meist wechselnder bis starker Bewölkung hier und da etwas Regen, vielfach bildet sich Nebel oder Dunst. Meist aufgelockert oder klar ist es dagegen vom Nordwesten, über Westdeutschland bis ins Saarland, hier bleibt es weitgehend trocken, jedoch bildet sich stellenweise Nebel. Die Temperatur liegt am Abend bei 17 Grad entlang der Ems und etwa 12 Grad im Allgäu.

Meist nur noch wenig Regen

Für die sehr kurzfristige Prognosen mit einer Wetterentwicklung über 2 Stunden steht das Nowcasting zur Verfügung. Wählen Sie einen Zeitpunkt, ab dem die Wetterberichterstellung in Kartenform für die kommenden 2 Stunden generiert werden soll.

  Tim Krause
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige