Anzeige

Im Nordwesten dichtere Wolken und am Abend Regen, ansonsten viel Sonne

Deutschland-Wetter, 06.10.2010

Wetterlage
Die schwache Front eines Tiefs über der Nordsee sorgt im Nordwesten füreinige Wolken und am Abend für Regen. Ansonsten sorgt Hoch 'Marcel' mit Zentrum über Russland weiter für viel Sonne in Deutschland.

Heute scheint verbreitet die Sonne, im Nordwesten ziehen im Tagesverlauf dichtere Wolken auf und es setzt am Abend Regen ein. Die Temperatur steigt auf 15 Grad in Bergen auf Rügen und 23 Grad in Karlsruhe.

In der Nacht zu Donnerstag ziehen im Norden dichte Wolken durch und es fällt etwas Regen, im Süden ist es nur locker bewölkt oder auch sternenklar. Die Temperatur sinkt auf 15 Grad in St. Peter-Ording und 4 Grad am Alpenrand.

Am Donnerstag ist es wechselnd bewölkt und überwiegend trocken, im äußersten Norden können sich bei teils dichten Wolken Schauer entwickeln. Die Temperatur steigt auf 14 Grad auf Usedom und bis 22 Grad in Heidelberg.

Am Freitag ist weitgehend heiter, gebietsweise können auch einige dichtere Wolken durchziehen, dabei bleibt es trocken. Die Höchstwerte erreichen 13 Grad in Neubrandenburg und bis 22 Grad in Düsseldorf.

Am Samstag scheint verbreitet die Sonne und es bleibt trocken. Die Temperatur steigt auf 13 Grad auf Rügen und bis 19 Grad im Oberrheingraben.

Am Sonntag wird es verbreitet sonnig und es stören nur selten lockere Wolken. Dabei bleibt es weiterhin trocken. Die Temperatur erreicht nur noch 11 Grad am Erzgebirge und bis 16 Grad in Aachen.

Am Montag scheint erneut verbreitet die Sonne, hier und da können auch einige harmlose Wolken durchziehen. Es bleibt trocken. Die Temperatur steigt auf 11 Grad in Stralsund und bis 15 Grad in Freiburg.

  Thorsten Pagenkopf
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige