Anzeige

Meist dichte Wolken, mehr Sonnenschein vor allem im Süden

Deutschland-Wetter, 15.11.2008

Wetterlage
Ein schwacher Ausläufer zieht von Nordwesten nach Deutschland, in Süddeutschland bestimmt Hoch 'Max' über Frankreich das Wetter. Dazwischen strömt von Westen feuchte Luft heran.


Samstag
Heute halten sich meist dichte Wolken mit leichtem Regen. Mehr Sonnenschein gibt es zum Teil im Süden, vereinzelt kann es auch im Rheinland oder zwischen Harz und Erzgebirge auflockern. Die Temperaturen steigen auf 8 Grad im Bayerischen Wald und bis auf 13 Grad in Sachsen. Im Norden weht frischer bis starker Westwind mit teils stürmischen Böen.

Sonntag
Am Sonntag ist es stark bewölkt bei nur wenigen Auflockerungen, zeitweise fällt Regen. Die Höchstwerte liegen bei 7 bis 12 Grad. In Norddeutschland weht frischer bis starker und in Böen stürmischer Westwind.

Montag
Am Montag ist es vielerorts dicht bewölkt, gebietsweise scheint aber auch die Sonne. Es bleibt weitgehend trocken. Die Höchstwerte liegen nur noch bei 3 bis 9 Grad.

Dienstag
Am Dienstag kommt es bei meist starker Bewölkung häufig zu Regen. Die Höchstwerte liegen bei 3 bis 9 Grad. Es ist teils sehr windig.

Mittwoch
Am Mittwoch ziehen weiterhin meist viele dichte Wolken. Sie bringen teils etwas Regen, in den Mittelgebirgen und in Süddeutschland auch Schnee. Die Temperaturen liegen bei 1 bis 7 Grad.

Donnerstag
Am Donnerstag ist nach dem jetzigen Stand erneut mit starker Bewölkung und zeitweiligem Regen zu rechnen. Bei 3 bis 8 Grad ist es zudem wieder recht windig.
  Michael Kienzle
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige