Anzeige

Sonne ist Mangelware

Deutschland-Wetter, 13.09.2014

Deutschland größtenteils ein Wolkenmeer

Heute startet der Osten und Nordosten, häufig auch der Süden des Landes
mit unbeständigem Wetter, dabei können sich bei wechselnder bis starker Bewölkung vor allem im Osten zeitweise Schauer und örtlich auch Gewitter entwickeln. Im Süden fällt der Regen meist nur gelegentlich. Auch von der Mitte bis ins östliche Niedersachsen und ins östliche NRW halten sich vielfach dichte Wolken und es kann gelegentlich etwas Regen fallen. Freundlicher und weitgehend trocken bleibt es von Schleswig-Holstein, über das westliche Niedersachsen bis ins westliche NRW. Die Temperatur steigt auf 17 Grad am Thüringer Schiefergebirge und bis etwa 22 Grad am Niederrhein.

Häufig unbeständig und nass

Auch an der Ostsee, wie hier in Stralsund, wird es heute ein vielfach nasser Tag.

 

Die längerfristige Wetterprognose bis Ende September kann sich für die Region Stralsund durchaus sehen lassen, mit Ausnahme weniger Tage steht zum Großteil freundliches Frühherbstwetter mit Sonnenschein auf dem Programm. Nochmals gute Gelegenheiten, um vor der bevorstehenden dunklen Jahreszeit ausreichend Sonne zu tanken.

  Tim Krause
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige