Anzeige

Viel Sonnenschein

Deutschland-Wetter, 13.10.2005

Wetterlage:
Das Hoch 'Oldenburgia' über Osteuropa sorgt für ruhiges und sonniges Herbstwetter in Deutschland.

Donnerstag
Heute ist es nach einem teils nebligen Beginn wieder verbreitet sonnig. Die Luft erwärmt sich auf 15 Grad am Inn und bis 21 Grad am Rhein. In der Nacht ist es meist klar, gebietsweise bildet sich wieder Nebel. Nur im Nordwesten ziehen dichtere Wolken herein. Gegen Morgen kann es an der Nordsee auch etwas regnen. Dabei sinken die Temperaturen im Nordwesten auf 11 bis 7 Grad, sonst auf 8 bis 3 Grad.

Freitag
Am Freitag ist es in Deutschland nach einem teils nebligen Beginn überwiegend weiter heiter bis sonnig. Im Nordwesten zwischen Ems und Kieler Bucht ist es jedoch stark bewölkt, es bleibt aber meist trocken. Die Temperaturen liegen unter den Wolken bei 15 bis 18 und sonst bei 17 bis 21 Grad.

Samstag
Am Samstag ist es unter Hochdruckeinfluss teils trüb, insbesondere im Nordosten. Teils ist es aber auch aufgeheitert. Es bleibt trocken bei Temperaturen zwischen 12 Grad an der Ostsee und bis 20 Grad am Niederrhein.

Sonntag
Am Sonntag können in Ostdeutschland dichtere Wolken aufziehen, es bleibt aber meist trocken. Sonst bleibt es zum Teil aufgeheitert, teils aber auch neblig-trüb. Die Temperatur erreicht nur 11 Grad an der Oder und bis 17 Grad am Rhein.

Montag und Dienstag
Am Montag und Dienstag ist es erneut vor allem im Nordosten trüb, es bleibt aber trocken. Sonst ist es meist aufgelockert und freundlich. Die Tagestemperaturen liegen nur noch zwischen 8 und 14 Grad.
  Michael Kienzle
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Kalender

-Anzeige-
Wetter-Kalender 2018
Meteorologischer Kalender 2018 Mit eindrucksvollen Fotos und Erklärungen meteorologischer Phänomene! weitere Infos