Im Süden Gewitter

18.05.2006

Wetterlage:
-----------
Ein Ausläufer von Sturmtief 'Faye' zieht ostwärts über Deutschland hinweg.


Donnerstag
Heute zieht ein kräftiges Regengebiet von West nach Ost über Deutschland hinweg. Dabei kommt es in Süddeutschland auch zu teils kräftigen Gewittern. Von Nordwesten lockert es wieder auf, vereinzelt sind jedoch noch Schauer möglich. Bei 14 Grad an den Küsten bis 22 Grad in Sachsen, am Alpenrand örtlich bis 27 Grad weht mäßiger und stark böiger auf West drehender Wind. In der Nacht locker die Bewölkung weiter auf. Von Westen kommen aber bereits neue Wolken mit teils gewittrigen Schauern auf. Dabei sinkt die Temperatur auf 11 bis 7 Grad.

Freitag
Am Freitag bleibt es wechselnd bis stark bewölkt und vor allem im Norden kommt es zu teils kräftigen und ergiebigen Schauern, hauptsächlich östlich der Elbe auch noch zu Gewittern. Im Süden ist es etwas freundlicher und meist trocken. Mit Höchstwerten von 12 in Eifel und Sauerland bis 21 Grad in der Lausitz nehmen die Temperaturen etwas ab. Der Südwestwind weht teils stark, in Böen auch stürmisch.

Samstag
Am Samstag ist es recht wolkig und im Laufe des Tages breitet sich von Westen her neuer, kräftiger Regen aus, der bis zum Abend auch die polnische Grenze erreicht. Im Westen sind Gewitter möglich. Dazu werden Höchstwerte von 10 Grad in der Eifel und 22 Grad in der Lausitz erreicht.

Sonntag
Am Sonntag ist es wechselnd bis stark bewölkt und es kommt noch zu einzelnen Regenschauern. Die Luft erwärmt sich auf 14 bis 21 Grad.

Montag
Am Montag kommt es im Norden zu Schauern und Gewittern, im Süden treten nur einzelne Gewitter auf bei warmen 17 bis 28 Grad.

Dienstag
Am Dienstag ist vor allem im Süden Regen zu erwarten, sonst kommt es nur zu wenigen Schauern, mit 10 bis 18 Grad voraussichtlich deutlich kühler.

  Michael Kienzle
 Team-Info
 Team-Kontakt






Meldungen