Anzeige

Alpenstraßenbericht

Alpenpässe, 08.10.2005

Österreich:
Wegen Beseitigung der Hochwasserschäden ist die Strecke St. Gallenkirch - Gargellen gesperrt. Der Verkehr für Anwohner und Zulieferer ist möglich.

Die Zufahrt ins Paznauntal ist zwischen Pians und See täglich von 07:00 Uhr bis 19:30 Uhr einspurig befahrbar. In der Nacht ist die Strecke gesperrt.

Der Gerlospass ist zwischen Wald im Pinzgau und Passhöhe bis 08. Oktober 2005, 17:00 Uhr, wegen Bauarbeiten gesperrt.

Für die Großglockner-Hochalpenstraße besteht zwischen Heiligenblut und Mautstelle Ferleiten Kettenpflicht.

Der Grenzübergang Nassfeldjoch ist wegen Bauarbeiten auf italienischer Seite bis 18. November gesperrt.


Schweiz:
Die Zufahrten zu den Straßentunnel und Autoverladestation sind frei befahrbar.

Teilweise schneebedeckt sind San Bernardino und Umbrail.


Italien:
Die Brennerautobahn und Brennerstaatsstraße sind frei befahrbar.

Das Stilfserjoch ist ab Trafoi wegen Lawinengefahr gesperrt.

Der Gavia hat Wintersperre.


Frankreich:
Die Hauptdurchgangsstraßen sind frei befahrbar.

Am Sonntag, den 09. Oktober 2005, ist der Mont-Cenis von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr wegen einer Veranstaltung gesperrt.

Der Pass Restefonde/La Bonnette ist vorübergehend wegen Lawinengefahr gesperrt.


Quelle: ADAC München
  Oliver Hellkötter
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige