Anzeige

Satellitenbild

Satellitenbild, 01.10.2017

Schlechtwetterfronten nähern sich von Westen

Die über Ostdeutschland liegende Front schwächt sich ab, so dass der Regen nachlässt.

Von Westen greifen dafür in der Nacht auf Montag die Fronten eines neuen Atlantischen Sturmtiefs auf Deutschland über. Sie werden Deutschland bis Diestag mit lebhaftem Wind und reichlich Regen von West nach Ost überqueren.

Freundliches Herbstwetter herrscht über dem Kontinent dank des Rußlandhochs.

Über dem warmen Wasser des Mittelmeers bilden sich Schauer- und Gewitterzellen.

 

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige