Anzeige

Wolkenwirbel vor der amerikanischen Westküste

Satellitenbild, 20.05.2006

Westlich von Kalifornien liegt der Wolkenwirbel eines Tiefdruckgebiets. Auf seiner Westseite wird kalte Luft nach Süden transportiert, man erkennt das aufgelockerte Muster der Schauerbewölkung. An der Küste strömt dagegen Warmluft nach Norden. Bei der Bewölkung im Küstenbereich handelt es sich meist um Nebel oder Hochnebel, der sich über dem kalten Wasser gebildet hat. Die Wolken über den Bergen im Landesinneren dagegen gehören zu örtlichen Schauern und Gewittern. (Bildquelle: NERC Satellite Receiving Station, Dundee University, Scotland, http://www.sat.dundee.ac.uk/)
  Michael Kienzle
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige