Anzeige

eine Wetterfront zum Montag

aktuell, 11.11.2001

Wetterfront von Norden her !

Wetterentwicklung

Weiterhin bleibt die Wetterlage recht stabil. Mit einer nördlichen Strömung fließt kühle Luft nach Süden in den Mittelmeerraum ab. Dies geschieht zwischen einem Hoch über dem Atlantik und einem Tief über Skandinavien.

Wetter Montag

Nach leichtem Frost im Süden beginnt es in den Frühstunden an den Küsten zu regnen. Werte hier um 6 Grad. Im Süden nur –2 Grad. Tagsüber ziehen die Wolken mit Regen rasch nach Süden weiter. Am Abend erreichen sie den Alpenrand. Werte um 4-6 Grad tagsüber in Frankfurt, Freiburg und Nürnberg. Ab 700 m Höhenlage fällt in den Mittelgebirgen Schnee.

Wetter Dienstag

Am Dienstag ist es morgens am Alpenrand bei 0-2 Grad noch bewölkt, sonst schon wieder klar bei 0 Grad. Vorsicht vereinzelt bildet sich überfrierende Nässe. Tagsüber wechseln bei Sonne und Wolken sich ab und es bilden sich an den Mittelgebirgen einzelne Schneeschauer. Bis zu 8 Grad im Emsland und 5-7 Grad im Rheintal und in Ostdeutschland.

Wetter ab Mittwoch

Im Westen zeitweise wolkig bei 6 Grad und nächtlichem Frost. Im Osten des Landes nur 4 Grad tagsüber und 0 bis –3 Grad nachts. Im Süden Frost bis –8 Grad.
Die Wetterentwicklung bis zum Wochenende ist recht unsicher. Zeitweise ist es wolkig mit einzelnen Schauern bei 6 Grad tagsüber und leichtem Frost nachts.

www.unwetter.de

  Karsten Brandt
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige