Anzeige

Große Hochwasserwelle am Rhein: 10 m in Bonn und Köln sind möglich

aktuell, 03.01.2003

Entwicklung

Die Wetterlage verändert sich nun gewaltet. Auf der Rückseite eines Tiefs fließt nun kalte Luft nach Deutschland. Es gibt über das Wochenende ruhiges Frostwetter. Im Laufe der Woche muß mit winterlichen Verhältnissen und Schneefällen gerechnet werden.

Am Rhein wird bis zum Sonntagabend eine extreme Hochwasserwelle erwartet. Pegelstände von 10 m und mehr sind möglich. Bewohnte Gebiete sind nun in Gefahr.

Vorhersage für das Wochenende.

Am Samstag ziehen besonders über den Osten und Süden unseres Landes Schneeschauer her. Sie bringen winterliches Wetter bei 0 Grad tagsüber. In der Nacht zu Sonntag ist es klar und es gibt Frost bis –6 Grad. In Ostdeutschland und in den Mittelgebirgen von –9 Grad. Tagsüber am Sonntag heiteres und trockenes Wetter bei –2 Grad.

Weitere Aussichten:

Montag nochmals heiter und trocken bei –3 Grad. In der Nacht zu Dienstag Frost bis –10 Grad. Im Laufe der Woche kommen Schneefälle auf. Es bleibt kalt.

www.unwetter.de

  Karsten Brandt
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige