Anzeige

Welt- Temperaturrekord nach 90 Jahren aberkannt

aktuell, 13.09.2013

Die Schulbücher und Wetter-Rekordtabellen müssen umgeschrieben werden. Die 58 Grad, die als höchste gemessene Temperatur auf der Erde galten, wurden falsch gemessen!

90 Jahre lang galt der Wert 58,0 Grad Celsius als die höchste Temperatur, die jemals auf der Erde gemessen wurde. Am 13. September 1922 wurde dieser Wert an der Wetterstation der italienischen Militärbasis in Asisija in Libyen registriert.

Doch der Wert wurde über Jahrzehnte immer wieder angezweifelt, da keine andere Messung an diesen Wert heran kam. Seit Ende 2010 hat eine Gruppe von Meteorologen an der Überprüfung des Wertes gearbeitet und die Ergebnisse im 'Bulletin of the American Meteorological Society' veröffentlich. Sie kommen zu dem Schluss, dass der Wert nicht exakt gemessen sein worden kann. Unter anderem zeigen die Temperaturkurven nahe gelegener Wetterstationen einen anderen Temperaturverlauf.
Foto: ktsdesign - Fotolia.com

Als höchste auf der Erde gemessene Temperatur gilt ab jetzt der Wert 56,7 Grad Celsius. Gemessen wurde er am 10. Juli 1913 im Death Valley in den USA. Satellitenmessungen legen aber nah, dass im Inneren großer Wüsten noch höhere Werte erreicht werden. Da die Satelliten jedoch nur die Temperatur des Erdbodens registrieren und nicht die Lufttemperatur messen können, fehlen zur Überprüfung Wetterstationen mitten in den Wüsten.

  Michael Klein
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige