Anzeige

Wochenendprognose : stürmisches Schauerwetter

aktuell, 03.01.2001

Es bleibt bei einer milden Westwetterlage. Einige Wettermodelle setzten diese Wetterlage sogar bis Ende Januar fort. Immer wieder fließt warme Luft nach Deutschland ein.
Die Temperaturen erreichen tagsüber Werte um 10 Grad und nachts sinken die Werte nicht unter 3-6 Grad ab.

Der Samstag :

Ein Tief liegt genau über Dänemark und bringt stürmisches Wetter in den Norden. In Böen können an der Küste auch Windstärke 9-10 erreicht werden. Bei einem starken Westwind fallen immer wieder Regenschauer bei Werten um 6 Grad. Im Harz fällt etwas Schnee. Auch in den neuen Ländern fallen bei starkem Wind Schauer bei 8 Grad.

Im Süden des Landes regnet es zeitweise bei 9 Grad. Nur in der Mitte zwischen dem Sturm im Norden und dem Regen im Süden ist es zeitweise heiter und trocken bei 8-10 Grad tagsüber.

Der Sonntag :

Schon in der Nacht zu Sonntag beruhigt sich das Wetter deutlich und der Sturm läßt nach.
Im ganzen Land wechseln Sonne und Wolken ab und es fallen seltene Regenschauer bei 7-9 Grad tagsüber. Nachts liegen die Werte bei 2-4 Grad. Frost gibt es im ganzen Land nicht.
Die Sonne scheint am Sonntag im Norden 2-3 Stunden, im Süden sind auch 4 Stunden möglich.

Die neue Woche beginnt dann genau so wechselhaft mit Schauern und etwas Sonne.
  Karsten Brandt
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige