Anzeige

Aktuell Durchzug einer Niederschlagsfront

Agrartipp, 08.12.2017

Radarbild von Freitag, 08.12.2017 um 00.40 Uhr

Das Radarbild zeigt aktuell die quer über Deutschland liegende Regenzone der Kaltfront. In den höchsten Lagen der Mittelgebirge fällt Schnee. Sonst ist der Himmel über Deutschland überwiegend wolkenverhangen. Vor der Front im Südosten, sowie hinter der Front im Nordwesten funkeln teilweise die Sterne.

Heute wird es wieder winterlicher mit Schnee, Schneeregen und örtlichen Graupelgewittern. In Süddeutschland fällt auch länger andauernder Niederschlag, der allmählich bis in tiefere Lagen in Schnee übergeht. Die Niederschlagsmengen liegen meistens zwischen 5 und 15 Liter pro Quadratmeter. In den Bergen gibt es größere Neuschneemengen. Im Nordosten des Landes bleibt es längere Zeit trocken.

Am Samstag muss mit weiteren Schnee- und Schneeregenschauern gerechnet werden. Die Niederschlagsmengen liegen dabei meistens zwischen 1 und 10 Liter pro Quadratmeter. Stellenweise bleibt es auch trocken.

Am Sonntag kommt von Westen ein weiteres kräftiges Niederschlagsgebiet auf, dabei fällt zunächst verbreitet Schnee, der später durch Zufuhr milderer Luft zumindest in tieferen Lagen wieder in Regen übergeht. Es muss verbreitet mit Glätte auf Straßen und Gehwegen gerechnet werden. Die Niederschlagsmengen liegen zwischen 5 und 15 Liter pro Quadratmeter. Lediglich im Nordosten des Landes bleibt es zunächst noch trocken.

 

 

 

 

Tatsächliche Verdunstung in Liter pro m²

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige