Anzeige

Die Saat ist im Boden

Pflanzenschutz, 23.10.2017

Das sind die nächsten Schritte fürs Getreide

Viele Landwirte haben die goldenen Oktobertage genutzt, um ihre Getreidesaat für das kommende Jahr auszubringen. Nun sorgen die einsetzenden Niederschläge zudem für optimale Bedingungen für den Einsatz von Herbiziden.

Vor allem gegen den Fuchsschwanz muss die Behandlung noch im Vorauflauf erfolgen, während Maßnahmen gegen den Windhalm noch bis zum 3-Blatt-Stadium ergriffen werden können.

Bild: Achim Otto

Das schöne Wetter der letzten Woche kam aber auch den Läusen entgegen, deren Aktivität sich deutlich erhöht hat. Zwar ist der Befall insgesamt gegenüber dem Vorjahr gering, jedoch sollten bereits aufgelaufene Flächen dennoch gründlich kontrolliert werden.

Auch Zikaden zeigten in den vergangenen Tagen eine höhere Aktivität. Sie übertragen unter anderem das Weizenverzwergungsvirus, das laut Landwirtschaftskammer NRW jedoch nicht behandelt werden kann. Betroffen sind vor allem frühe Saattermine.

  Lukas Melzer
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige