Anzeige

Winterpolitur für Ihr Auto

Fit bei jedem Wetter, 13.10.2015

Bereiten Sie Ihr Auto für den Winter vor?

Im Sommer sind es direkte Sonneneinstrahlung, Blütenstaub, Hitze und Insekten, die Ihre Lackierung angreifen.

Im Winter machen dagegen Schneeregen, Schnee und Streusalz dem Fahrzeuglack zu schaffen. Dagegen helfen spezielle Polituren und Wachse. Auch kleine Lackschäden sollten Sie berücksichtigen, denn sobald ein Stück Salz mit Feuchtigkeit unter den Lack gelangt, beginnt es, das Metall anzugreifen.

Schutzschicht für Ihr Auto

Beim Wachsen des Autos sorgt eine Pflegeschicht dafür, dass das auf die Oberfläche gelangte Wasser vom Auto abperlt und Schmutz kaum haftet. Dazu verringert sich ebenso die Gefahr auf Lackschäden.

Diese Aufgabe sollte man am besten den Profis in der Werkstatt überlassen. Mit einer Nano-Versieglung wird Ihnen ein dauerhafter Lackschutz an Ihrem Auto garantiert. Die Nano-Versieglung bietet hinreichend Schutz und hat dazu noch eine schmutzabweisende Wirkung.

Die Smart-Repair Methode

Normale Kratzer am Lack können Sie mit speziellen Farbstiften beseitigen. Doch sobald die Grundierung unter dem Lack sichtbar wird, kann es zu Schäden wie Rostbefall kommen. Ist das der Fall, sollten Sie schleunigst einen Experten aufsuchen. In der Werkstatt wird Ihr Auto anschließend mit der schnellen und kostengünstigen Smart-Repair Methode behandelt. Dabei wird die Stelle des beschädigten Lacks neu lackiert; und zwar so, dass keine Übergänge oder Farbabweichungen entstehen und zu sehen sind.

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige