Anzeige

Besonders in der ersten Wochenhälfte häufig nass

Deutschland-Wetter, 13.09.2015

Milde bis warme Septemberwoche

Der Start in die neue Wetterwoche präsentiert sich alles andere als freundlich:

Der Montag beginnt zumindest in der Osthälfte des Landes noch weitgehend trocken und dabei aufgelockert, teils auch locker bewölkt. Sonst ziehen aber bereits meist dichte Wolken durch und es fällt immer wieder Regen, hier und da sind auch Gewitter möglich. Es werden 17 Grad am Odenwald und bis 27 Grad in Dresden erreicht.

häufiger Regen

 

Am Dienstag zieht wechselnde, zeitweise und hierbei vor allem im Norden jedoch starke Bewölkung durch, dabei bilden sich gebietsweise Schauer. Die Temperatur steigt auf 16 Grad am Westerwald und bis 22 Grad in Leipzig.

unbeständig

 

Am Mittwoch im Osten und Südosten meist aufgelockert bis stark bewölkt und trocken, sonst überwiegend dichte Wolken und zeitweise Regen, 17 bis 26 Grad.

Am Donnerstag wechselnde bis starke Bewölkung, gebietsweise Regen, 17 bis 28 Grad.

Am Freitag oft heitere Abschnitte, vor allem im Nordwesten auch dichte Wolken und mögliche Schauer, sonst meist trocken, 15 bis 22 Grad.

Am Samstag im Norden aufgelockert bis stark bewölkt, aber trocken, sonst verbreitet heiter bis sonnig und trocken, 17 bis 22 Grad.

Am Sonntag über der Südhälfte heiter bis sonnig und trocken, im Norden und Westen teils dichte Wolken und etwas Regen möglich, sonst wechselnd bewölkt und trocken, 20 bis 25 Grad.

  Tim Krause
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige