Anzeige

Unwetter auch am Nachmittag

Deutschland-Wetter, 25.06.2016

Vor allem im Osten 'kommt was runter'

Die Unwetter wollen einfach nicht enden. Der Deutsche Wetterdienst warnt für den Nachmittag vor schweren Gewittern in der gesamten Osthälfte des Landes. Dabei muss mit heftigem Starkregen, Hagel und lokal auch Sturmböen gerechnet werden. Verschont bleibt hingegen die Westhälfte von Ostfriesland bis ins Saarland.

 

Am Nachmittag konzentrieren sich die Unwetter auf die Osthälfte

Heute Nachmittag ist es über Deutschland häufig stark, hier und da aber auch aufgelockert bewölkt, dabei können sich verbreitet Schauer und örtliche Gewitter entwickeln. Über dem Nordwesten bleibt die Wolkendecke weitgehend verschlossen, hier fällt zeitweise Regen. Die Temperatur liegt bei 17 Grad an der Ems und 31 Grad im südlichen Brandenburg.

äußerst durchwachsen

 

Heute Abend ändert sich an wettertechnisch nur wenig. Über dem Nordosten bleibt es weitgehend bedeckt und es fällt zeitweise Regen. Im großen Rest des Landes ziehen oft dichte, teils aufgelockerte Wolken durch, es können sich wiederholt Schauer und stellenweise auch Gewitter bilden. Die Temperatur liegt bei 17 Grad am Teutoburger Wald und etwa 31 Grad in Hoyerswerda.

schwülheißer Osten

 

Die 2-Stunden-Prognose berechnet ständig aktualisiert die Entwicklung.

 

  Tim Krause
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige