Anzeige

Akute Wald- / Grasbrandgefahr

Natur-Wetter, 21.04.2015

Regional höchste Warnstufe am heutigen Dienstag.

 Milde Apriltemperaturen sorgen dafür, dass die Vegetationsentwicklung derzeit ordentlich zulegt.

Egal ob Kirschblüte oder Blattenwicklung bei der Rosskasatanie (Bild) - unsere Natur gewinnt nun immer mehr an Farbe.

Junge Rosskastanie
- Bild: Michael Mertens

Doch so schön die Farbvielfalt auch ist: In vielen Regionen Deutschlands sorgen die ausbleibenden Niederschläge für eine erhöhte Wald- und Grasbrandgefahr.

Besonders hoch ist die Waldbrandgefahr derzeit im Nordosten Deutschlands. So berechnet der Waldbrandgefahrenindex (WBI) für die Regionen um die Lüneburger Heide, Prignitz sowie Alt- und Mittelmark für den heutigen Dienstag die zweit- bzw. höchste Gefahrenstufe (4: "hohe Gefahr", 5: "sehr hohe Gefahr).

Eine Entspannung der Lage ist erst mit den Niederschlägen zum kommenden Wochenende in Sicht.

Hier erfahren Sie, wie Sie sich nun in Wäldern und auf Wiesen zu verhalten haben (unwetter.de)!

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:


Anzeige

Wetter-Meldungen

Anzeige