Anzeige

Klimaerwärmung aufhaltbar?

Klima, 08.01.2017

Zahlen und Fakten.

Es wird viel geredet und diskutiert über die Erderwärmung. Im allerbesten Fall würde sich die Erwärmung langfristig auf 1,5 Grad C begrenzen lassen. Doch selbst von diesem Ziel ist man weit entfernt, wie uns einige Zahlen und Fakten vermuten lassen.

Viele Maßnahmen sind bislang ergriffen worden, um die Emissionen weitestgehend runterzuschrauben und damit gegen eine Erwärmung des Planten vorzugehen. Wenn ausschließlich diese begonnenen Maßnahmen in der Zukunft fortgesetzt werden würden, würde sich die Lufttemperatur bis zum Jahr 2100 um 3,3 bis 3,9 Grad C erhöhen. 58.100 Megatonnen CO2 werden derzeit in die Luft geblasen.

Das Szenario sähe anders aus, wenn sich alle Länder an die Zusagen von Paris halten würden. In diesem Fall würde sich die Erwärmung auf 2,4 bis 2,7 Grad C begrenzen lassen. Doch das gesetzte 2-Grad-Ziel könnte auch dann nicht verwirklicht werden.  

Lediglich in dem Fall, in dem die CO2 -Emission auf 10.100 Megatonnen gesenkt werden würde, wäre das 2-Grad-Ziel in greifbarer Nähe. Allerdings müssten dann einige Kohlekraftwerke geschlossen, statt neuer gebaut werden.

China und die USA sind die beiden Länder mit der höchsten CO2-Emissionsrate. Polen steht ganz oben auf der Liste, wenn es um europäische Kohlekraftwerke mit den höchsten Emissionen 2015 geht. Aber auch Deutschland ist auf dieser Liste mit ganzen fünf Kohlewerken vertreten.  

Die Zahlen sprechen also für sich und führen uns vor Augen, dass es fast schon unmöglich ist, die gesetzten Klimaziele zu erreichen. Dennoch können Maßnahmen helfen, die Folgen zumindest in Grenzen zu halten.

  Sarah Bertram
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige