Anzeige

Unser Hoch wandert nach Westen

aktuell, 13.09.2002

Entwicklung

Unser Schönwetterhoch wandert nach Westen und eine Nordostströmung bestimmt das Wetter in den nächsten Tagen. Leider wird die Luft feuchter und somit wolkiger.
Die Temperaturen sinken damit etwas ab. Letztes Wochenende war der Osten klarer Sonnensieger, dieses Wochenende ist der Westen dran. Am Rhein und besonders am Oberrhein scheint die Sonne 6-8 Stunden pro Tag. Im Westen kann man somit nochmals ein sommerliches Wochenende genießen, denn der Herbst ruft schon in Skandinavien mit teilweise unter 10 Grad.

Wetter Samstag

Sonnig ist es im Weste und Süden des Landes. Einen Wechsel aus Sonne und Wolken gibt es bei kühlem Wind im Norden und Osten. Nach einer klaren Nacht mit Werten um 10-12 Grad steigen die Werte rasch auf 24 Grad im Südwesten und 17-19 Grad im Norden an den Küsten und in Berlin/Brandenburg an.

Wetter Sonntag

Heiter und trocken bei 20-22 Grad tagsüber am Rhein und westlich davon, An den Küsten und im Osten knapp 18 Grad und wolkig.

Wetter ab Montag

Montag und Dienstag im Westen zeitweise heiter, im Osten wolkig bei 18-20 Grad tagsüber.

unwetter.de
  Karsten Brandt
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige