Biowetter Mannheim, Universitätsstadt

  Samstag, 27. Mai 2017
 
Das Biowetter: Heute befinden wir uns in einer Abgleit-Wetterlage, bei der die Luft langsam tiefer sinkt. MŲgliche Schichtwolken lŲsen sich langsamer auf. WetterfŁhlige Menschen neigen zu Reizbarkeit, Kopfschmerzen und migršneartigen Erscheinungen. Auch subjektive Beschwerden, die nicht eindeutig zugeordnet werden kŲnnen, treten auf.
         
Krankheit/Symptom Belastung      
Psychopathie Tagesverlauf Deutschland  
Erkšltungskrankheiten schwach Tagesverlauf Deutschland  
Migršne stark Tagesverlauf Deutschland  
Reizbarkeit sehr stark Tagesverlauf Deutschland  
Kopfschmerzen stark Tagesverlauf Deutschland  
Schizophrenie sehr stark Tagesverlauf Deutschland  
Blutungen sehr stark Tagesverlauf Deutschland  
reduz. Schlaftiefe sehr stark Tagesverlauf Deutschland  
subj. Beschwerden sehr stark Tagesverlauf Deutschland  
Bronchitis stark Tagesverlauf Deutschland  
Spasmen sehr stark Tagesverlauf Deutschland  
Thrombose schwach Tagesverlauf Deutschland  
Traumat. Enzephalitis Tagesverlauf Deutschland  
Unfallbereitschaft Tagesverlauf Deutschland  
Embolie Tagesverlauf Deutschland  
Hypotoner Kollaps stark Tagesverlauf Deutschland  
Appendizitis Tagesverlauf Deutschland  
EntzŁndliche Prozesse Tagesverlauf Deutschland  
Pneumonie Tagesverlauf Deutschland  
Neurosis Tagesverlauf Deutschland  
Glaukom Tagesverlauf Deutschland  
Herzinfarkt Tagesverlauf Deutschland  
Stumpfschmerz Tagesverlauf Deutschland  
Herzinsuffizienz Tagesverlauf Deutschland  
Psych. Depressionen Tagesverlauf Deutschland  
Rheumatische Beschwerden Tagesverlauf Deutschland  
Epilepsie Tagesverlauf Deutschland  
Koliken Tagesverlauf Deutschland  
Reaktionszeit stark Tagesverlauf Deutschland  
Tinnitus Tagesverlauf Deutschland  
         
mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:


Anzeige
3

Wetter-News

mehr

Wetter-Radar

Anzeige
mehr

Zitat des Tages

    "Der Optimist erklärt, dass wir in der besten aller möglichen Welten leben, und der Pessimist fürchtet, dass dies wahr ist."

    James Branch Cabell